Deutscher Buchhandlungspreis – Buchwert unterstützt Partner | 04.09.2017

Als Anfang August die Nominierungen für den Deutschen Buchhandlungspreis bekannt gegeben wurden, war die Freude bei Buchwert groß: gleich mehrere Kandidaten waren Partner-Buchhandlungen des Verbundes. Zu den nominierten Preisträgern zählte auch die Buchhandlung Stojan aus Ahrensburg: 1987 gegründet, bereichert sie das kulturelle Leben der 30.000-Einwohner-Stadt in Schleswig-Holstein seither durch ausgewählte Literatur im Erwachsenen- und Kinderbuchbereich, durch kompetente Beratung und einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm.

Auf die Beine gestellt wird all dies durch ein kleines Team: neben dem Inhaberehepaar Joachim Becker und Gabriele Niebuhr ist nur noch eine weitere Kollegin im Ladengeschäft tätig. Was die Inhaber vor ein Problem stellte: würden beide zur Verleihung des Preises in Hannover fahren können? Denn die Veranstaltung fiel mit dem Schulbuchgeschäft zusammen, was wie überall einem kleinen Weihnachtsgeschäft gleicht. Spontan wendete sich Herr Becker daher an Buchwert mit der Anfrage, ob die zuständige Regionalbetreuerin Birgit Stegner für diesen besonderen Tag im Laden einspringen und gemeinsam mit der Mitarbeiterin die zahlreichen Kunden, die für diesen Tag erwartet wurden, bedienen könne.

Und das tat sie dann auch: stapelweise Schulbücher verkaufen, Bestellungen aufnehmen, kassieren und Geschenke verpacken. Und zwischendurch immer wieder Stammkunden bedienen. „Ich war beeindruckt, wie viele Kunden beinahe täglich in die Buchhandlung kommen, sich mit Lesestoff eindecken, beraten lassen oder sich für eine der zahlreichen Veranstaltungen anmelden“, so Birgit Stegner. Der Servicegedanke stehe in der Buchhandlung Stojan immer an erster Stelle, vom täglichen Lieferservice in Kooperation mit der örtlichen Apotheke angefangen über Bestellungen per What’s App oder Kommunikation via Facebook. „Dieses innovative Geschäftsmodell, das die Kunden an den Laden bindet und ihnen den Bucheinkauf erleichtert, war neben der Leseförderung, der Zusammenarbeit mit den Verlagen sowie dem engagierten Autorenprogramm bestimmt eines der ausschlaggebenden Argumente für die Nominierung “, so Frau Stegners Eindruck. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Resonanz der Kunden auf die Bekanntgabe des Preises, der in der örtlichen Presse und im Rundfunk großen Widerhall fand, enorm war: „Es ist schon etwas Besonderes, wenn man in Form zahlreicher Glückwünsche erfahren darf, wie sehr der tägliche Einsatz im und für den Buchhandel wertgeschätzt wird“, freut sich Joachim Becker. „Frau Stegners Mitarbeit war für uns eine große Unterstützung, denn so konnten meine Frau und ich gemeinsam die Auszeichnung in Empfang nehmen und die feierliche Preisverleihung im Schloss Herrenhausen genießen.“

Und so hat sich der Außeneinsatz in der Buchhandlung Stojan für beide Seiten gelohnt. Denn das Wissen über das Alltagsgeschäft der Händler ist für einen Verbund wie Buchwert die entscheidende Voraussetzung, Dienstleistungen optimal auf die Bedürfnisse des Unternehmens abstimmen zu können.

Hier geht’s zum Bericht in Langendorfs Dienst.